Fattoria Santa Maria
Toskana Urlaub der besonderen Art

      Montescudaio, ein kleines Dorf ca. 12 km vom Meer entfernt, war schon in  der Vergangenheit wegen seiner Lage von besonderer Bedeutung. Auch  heute noch kann man vom Kirchplatz ein atemberaubendes Panorama  genießen. An klaren Tagen erreicht  der Blick die Ebene des Flusses  Cecina, das blaue Thyrrenische Meer mit seinen Inseln Capraia, Gorgona  und natürlich Elba. Wenn man vom Kirchplatz durch die engen Gassen spaziert, unter Bögen und Toren nach typischen Weinkellern Ausschau hält, wünscht man sich, gleich im nächsten Urlaub wiederzukommen. Man kann  im Dorfzentrum Restaurants entdecken, die jeden Gaumen mit typisch  toskanischen  Köstlichkeiten verführen und dazu einen der vielen Montescudaio-DOC-Weine genießen.  Im Zentrum gibt es zwei Lebensmittelgeschäfte, Bäckerei, Metzger, 2 Banken mit Bankomat und eine Apotheke.

    Ferienrezept der Fattoria Santa Maria: Man nehme 4 Bauernhäuser, die auf 80 ha Grund geboren und groß geworden sind und teile sie in 7 Portionen, restauriere sie und richte sie neu ein, wobei darauf zu achten ist, dass ihre toskanische Seele erhalten bleibt. Dann werden sie angereichert mit dem nahe gelegenen Meer, bekommen eine Prise Landschaft und werden gewürzt mit selbst hergestelltem Olivenöl. Zum Schluss kommt noch ein Schuss Eigenbauwein hinzu. Serviert wird dann alles mit reichlich Freundlichkeit. Das Ergebnis ist wie Medizin für müde und schlaffe Körper, die ihre verwirrten und verlorenen Seelen so wieder finden können.

     

    Dolce Sonno / Sonnellino             M'ama Lucia / Campo Grande       ll Focolare / C'era una Volta                             La Solitaria

Details zu den einzelnen Häusern:

"Dolce Sonno und Sonnellino" Dieses typische toskanische Bauernhaus aus Naturstein liegt inmitten von Weinbergen und Olivenbäumen der Fattoria, 2km von Montescudaio entfernt und in unmittelbarer Nähe des Flusses Cecina. Die beiden Wohnungen haben getrennte Eingänge und Gärten. Die Zufahrtstraße ist gut befahrbar und nur die letzten 500m sind nicht asphaltiert. Die sehr gepflegte Inneneinrichtung mit Möbeln aus anderen Zeiten und Decken mit Holzbalken ist im puren Geist toskanischer Tradition. Hier kann man die Atmosphäre der Vergangenheit atmen ohne jedoch auf modernen Komfort zu verzichten.

Zusätzlich ist auch ein gemeinsam nutzbares Schwimmbad (10mx4mx1,2m) vorhanden.

"Campo Grande und M’ama Lucia" Das Natursteinhaus mit den beiden Wohnungen "Campogrande" und "Mama Lucia" befindet sich in herrlicher Einzellage in den Hügeln mit einem wunderbaren Panoramablick auf das Cecina-Tal, das auch zu Fuß leicht zu erreichen ist. Von Montescudaio trennt es eine 2 km lange abfallende Straße, deren letzte 500 m nicht asphaltiert sind. Die Renovierung des gesamten Hauses war sehr aufwendig und brachte die alten Deckengewölbe und Holzbalken, die Natursteine und Fenstereinfassungen aus alten Zielsteinen zum Vorschein und erweckte damit ein verfallenes Gebäude zu neuem Leben. Die aufmerksame und liebevolle Renovierung und Einrichtung ist in jedem Detail zu entdecken: von den Holzmöbeln aus vergangenen Zeiten über die schmiedeeisernen Betten bis hin zu den Farbkompositionen. Die beiden getrennten Gartenbereiche sind mit vielen Freizeitmöbeln ausgestattet und befinden sich auf einer Terrassierung um das Haus herum, umgeben von Feldern und Wäldern.

"Il Focolare und C’era una Volta" Es war einmal eine Feuerstelle auf dem Markt bei Le Basse..... So beginnt die Geschichte dieses großen Bauernhauses in wunderschöner Einzellage, das in zwei Wohnungen unterteilt wurde: "Cera una volta" und "ll Focolare". Hier fand der jährliche Viehmarkt statt, man verzehrte bei der Feuerstelle das Essen, das die Bauersfrau für alle zubereitet hatte, und nach dem Markt tanzte man auf dem Hof bis spät in die Nacht. Danach ging's nach Hause auf der zwei Kilometer langen steil ansteigenden Schotterstraße nach Montescudaio, die bis heute so geblieben ist. Der Naturpark am Haus mit seinen Schatten spendenden Bäumen lädt zum Ruhen oder Spielen ein. Der Fluss Cecina ist 200 m entfernt, die Küste mit ihrem herrlichen Pinienwald und den breiten Stränden 13 km. Die Landschaft ist ursprünglich mit ihren Korn- und Sonnenblumenfeldern. Im Hausinnern, und dort besonders in den Küchen, erzählen die alten Möbel und die vielen liebevoll bewahrten Arbeitsgeräte für den täglichen Gebrauch von vergangenen Zeiten. Ganz besonders geschätzt werden aber die großen Freiräume, sowohl im Haus als auch außerhalb.

Zusätzlich ist auch ein gemeinsam nutzbares Schwimmbad (10mx4mx1,2m) vorhanden.

"La Solitaria" ist ein großer renovierter Bauernhof in abgeschiedener besonders schöner Lage, 2 km von Montescudaio entfernt. Eine Privatstraße, die in einem starken Gefälle endet, führt zu diesem Haus in den Hügeln, ungefähr 2 bis 3km von den anderen Häusern entfernt. Die Umgebung mit ihren bebauten Feldern und der dichten Vegetation aus mediterranem Buschwald, ist typisch für das Tal des Flusses Cecina, den man zu Fuß nach 200m erreichen kann. In dieser Abgeschiedenheit kann man Ruhe und Frieden finden, sich in absoluter Freiheit sonnen und wunderschöne Ausflüge unternehmen. "Bird watching" ist hier ein ergiebiger Zeitvertreib. Für mondäne Abwechslung bietet sich in 14km das lebhafte Strandleben an und in den Hügeln die kleinen Weinorte mit ihren engen Gassen, Plätzen, Balkonen, schönen Aussichten und einladenden Lokalen. Die Wohnung befindet sich im Obergeschoss, das man über eine steinerne Innentreppe erreicht, während im Erdgeschoss ein großer Raum mit Steinofen und Barbecue ist, wo man Pizzas und Kuchen backen oder Grillabende veranstalten kann. Für eine schnelle Abkühlung und Entspannung ist ein großer Pool vorhanden. Dazu bietet sich der Wein aus Montescudaio an, den man im Weinkeller der Fattoria kauft.

Zusätzlich ist auch ein kleiner Pool vorhanden (3,5mx2mx1m).

 

zurück